< SoCareNet Conference 2019 Timisoara
09.10.2019 09:29 Alter: 15 days
Kategorie: SoCareNet Europe

Wichtige Impulse für die Weiterentwicklung sozialer Dienstleistungen in Europa - Important impulses for the development of social services in Europe

20. SoCareNet Konferenz 2019 in Timişoara –Rumänien 20th SoCareNet Conference 2019 in Timişoara -Romania


Über 60 Teilnehmende aus 9 vers. Ländern fanden in Timişoara zusammen - Over 60 participants from 9 vers. Countries gathered in Timişoara

Timişoara - Neuendettelsau – Die Diakonie Neuendettelsau ist mittlerweile zu Diakoneo geworden. Nichtsdestotrotz werden die Beziehungen und Netzwerke in Europa weiterhin gepflegt, gestärkt und ausgebaut. So fand in diesem Jahr die Konferenz von SoCareNet Europe auf Einladung des langjährigen Mitgliedes, der Federatia Philantropia (Diakoniewerk der rumänisch-orthodoxen Kirche) in Timisoara statt.

Thema der Konferenz war die finanzielle Planung von sozialen Unternehmen, d.h. zu einem die Gewinnung von Fördermitteln für Projekte und Innovationen, sowie die Beschaffung von externem Kapital für den Bau und den Betrieb von neuen Einrichtungsformen in Europa.

Der Geschäftsführer von SoCareNet Europe, Herr Thorsten Walter, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Teilnehmerfeld und der Vortragsvielfalt. Über 60 Personen aus über 10 Ländern nahmen an der 3tägigen Konferenz teil. Auch das Rahmenprogramm mit Hospitationen in sozialen Einrichtungen und kennen lernen der Stadt waren wichtige Teile. Einer der Höhepunkte der Konferenz war der Besuch von Herrn Ovidiu Gant, dem Mitglied im rumänischen Parlament und Mitglied des demokratischen Forums der Deutschen in Rumänien. Er ermöglichte tiefe Einblicke in die aktuelle politische Lage in Rumänien.

Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Diakoneo KdöR konnte aufgrund wichtiger Ereignisse in Neuendettelsau nicht vor Ort dabei sein, doch konnte er durch seine Videobotschaft die Teilnehmende grüßen. Welche Programme und Finanzierungsoptionen die Europäische Investitionsbank haben, konnte Frau Lara Tassan Zanin präsentieren. Sie konnte auf die erfolgreichen Programme des Juncker-planes verweisen und gab auch erste Prognosen für die kommende Förderperiode ab. Den ersten Abend beendete der Gastgeber, Metropolit Ioan die Konferenz mit seinem Vortrag. Er lud die gesamte Konferenz in seine Residenz ein und sorgte mit seinem Worten für Begeisterung. Am 2. Tag der Konferenz konnte Herr Dr. Frank Gutzmann, mit einem Beitrag und einem Workshop die Teilnehmenden von der Theorie in die Praxis hineinnehmen und gab wichtige Hinweise die Finanzierungsform mit Social Investment Bonds.  Weitere Impulse kamen von Vertretern aus Österreich und Norwegen, sowie von Seiten der reformierten (Diakonia Cluj-Napoca) und katholischen Kirche (Stiftung Liebenau‘ s Engagement in Europa). Die Konferenz zeigte aufgrund der großen Vielfalt in Europa einmal mehr, wie wichtig es ist, sich in Europa zu begegnen, miteinander zu sprechen, anstatt übereinander; gemeinsam zu planen und zu gestalten, anstatt zu fordern und vorzugeben. Der Dialog und der gemeinsame Austausch fördern nachhaltig die Zusammenarbeit und letztlich auch den europäischen Zusammenhalt.

 

Timişoara - Neuendettelsau - The Diakonie Neuendettelsau has now become Diakoneo. Nonetheless, relations and networks in Europe will continue to be nurtured, strengthened and developed. For example, the SoCareNet Europe conference took place at the invitation of long-time member Federatia Philantropia (Diakoniewerk of the Romanian Orthodox Church) in Timisoara.

 

_____________________________________________________________

 

The subject of the conference was the financial planning of social enterprises, i. to obtain funding for projects and innovation, as well as to procure external capital for the construction and operation of new types of facilities in Europe.

 

The managing director of SoCareNet Europe, Mr. Thorsten Walter, was very satisfied with the field of participants and the variety of presentations. 60 people from over 10 countries attended the 3-day conference. Also the supporting program with visits to social institutions and getting to know the city were important parts. One of the highlights of the conference was the visit of Mr Ovidiu Gant, member of the Romanian Parliament and member of the democratic forum of Germans in Romania. It provided a deep insight into the current political situation in Romania.

 

On the first evening Metropolitan Ioan opens the conference with his greeting. He invited the entire conference to his residence and created enthusiasm with his words.

Dr. Mathias Hartmann, CEO of Diakoneo KdöR could not attend the event because of important events in Neuendettelsau, but he was able to greet the participants with his video message. The programs and funding options available to the European Investment Bank were presented by Ms Lara Tassan Zanin. She was able to refer to the successful programs of the Juncker plan and also gave first forecasts for the upcoming funding period. On the second day of the conference, Dr. Frank Gutzmann, with a contribution and a workshop, the participants from the theory into the practice take and gave important hints the form of financing with social investment bonds. Other impulses came from representatives from Austria and Norway, as well as from the Reformed (Diakonia Cluj-Napoca) and Catholic Church (Stiftung Liebenau's engagement in Europe). The conference once again highlighted the importance of meeting and talking to each other in Europe, rather than overarching, planning and shaping together, rather than demanding and pretending, because of the great diversity in Europe. Dialogue and shared exchanges sustainably promote cooperation and, ultimately, European cohesion.